­čćĽ 2010-01-24

Schwyzerd├╝tsch extrem

Schweizerdeutsch ist ein Dialekt (obwohl sich die Schweizer w├╝nschen, es w├Ąre eine eigenst├Ąndige Sprache) bzw. ein Sammelbegriff f├╝r alle alemannischen Dialekte, die in der Schweiz gesprochen werden.

Als ich gerade etwas gest├Âbert habe, ist mir aufgefallen, dass die Schweizer ihren Dialekt teilweise sehr engstirnig verteidigen. Es wird st├Ąndig versucht, die gesprochenen W├Ârter in Schriftform zu pressen - was sich schwierig gestaltet, da es keinen Duden f├╝r die Dialekte gibt und regional alles etwas anders ausgesprochen wird. Demnach m├╝sste man erwarten, dass wenigstens f├╝r die Schriftform das Schweizer Hochdeutsch gew├Ąhlt wird. Immerhin ist eine der offiziellen Sprachen der Schweiz Deutsch - von Schweizerdeutsch steht da hingegen nichts.

Aber nein, viele Schweizer schreiben wie ihnen der Schnabel gewachsen ist: Ein kl├Ąglicher Versuch, mit lateinischen Buchstaben eine Lautschrift nachzuahmen. Dass dadurch auch fremdsprachige Menschen ausgeschlossen werden ist durchaus gewollt. Es geht sogar soweit, dass man auf Facebook Gruppen finden kann wie: "ANTI DEUTSCH IN Z├ťRICH - SPRACHKURS ODER R├ťCKFLUG" oder "RMS - R├╝ckeroberig vo der Muettersproch Schwiizerd├╝tsch". In Diskussionen regen sich Sch├╝ler auf, dass sie im Unterricht Hochdeutsch sprechen sollen - eine Vorgabe der Regierung. Aber auch die Lehrer halten sich nicht an die Vorgabe und unterrichten nur das n├Âtigste in Hochdeutsch - Kommentare und Diskussionen mit den Sch├╝lern bleiben weiterhin dialektbehaftet. So wird das nie was mit richtigem Deutsch.

Den einzigen Vorteil in der stetigen Dialektschreibweise sehe ich darin, dass sie sich so auch aus den Suchmaschinen ausgrenzen. In Google Translate und anderen ├ťbersetzungstools habe ich zumindest noch keine Option "Schwyzerd├╝tsch" gefunden. :)