ūüÜē 2009-06-09

MEDION HDDrive2go

Hardware

  • Festplatte: Western Digital Caviar SE, P/N: WD2500JB-00GVC0 (250GB, 8MB Cache, 7200rpm, IDE)
  • Controller: Cypress CY7C68300B (AT2LP)
  • EEPROM: CSI 24WC02WI

Cypress AT2LP RC42

Schließt man ein inkompatibles Gerät an, z.B. eine InnoDisk EDC2000 Flash disk, kann es sein, dass kein USB-Laufwerk mehr erkannt wird, sondern ein Gerät Cypress AT2LP RC42. In diesem Fall wurde der EEPROM gelöscht und der Cypress-Chip muss neu programmiert werden.

Dazu gibt es das Tool Primer. Dieses hat ein findiger Benutzer in der WinHelpLine zum Download zur Verf√ľgung gestellt. In der ZIP-Datei ist auch der Treiber, mit dem man Windows das Ger√§t "beibringen" kann. Dazu im Treiber-Dialog unbedingt manuell(!) nach einem Treiber suchen, in der n√§heren Kategorisierung dann entweder oben "Alle Ger√§te" w√§hlen, oder unten "USB Controller". Danach klickt man auf Diskette... und w√§hlt das Driver-Verzeichnis aus der ZIP-Datei. Nun wird der Cypress AT2LP Manufacturing Driver installiert.

Jetzt aus dem HDDrive2go den Stromstecker ziehen (USB bleibt dran!) und nach ein paar Sekunden wieder einstecken. Im Primer-Tool sollte jetzt kurz Programming device EEPROM auf gelbem Grund erscheinen und gleich zu Programming successful auf gr√ľnem Grund wechseln.

Nun Strom und USB abziehen, ein paar Sekunden warten und alles wieder anschließen. Die Festplatte sollte nun wieder erkannt werden.

  • Download: primer.zip
  • bebilderte Anleitung: dbflash.pdf
  • English instructions: dbflash_en.pdf
  • http://www.cypress.com/?rID=14406 --- dort gibt's u.a. das Tool Blaster (unten in dem RD1058-Paket), welches scheinbar √§hnlich wie Primer arbeitet. Unter den Konfigurationsdateien ist aber nichts, was der ben√∂tigten 100_self_ATA.iic √§hnlich sieht.

Gerät wird nicht erkannt

Sollte Windows keinen Ton von sich geben, wenn man das HDDrive2go anschlie√üt, kann das durch einen ung√ľltig geflashten EEPROM ausgel√∂st sein. Dies passiert z.B., wenn man die Primer-Datei PH-1003.iic benutzt - diese funktioniert nur bei USB-Laufwerken von Targa.

Der Cypress-Chip hat gl√ľcklicherweise einen Reset-Modus, womit man neue Daten in den EEPROM schreiben kann. Dazu muss man allerdings das Geh√§use komplett zerlegen, so dass man die Platte von der Platine trennen kann. Dazu das Kabel von der Platine abziehen - das andere Ende kann in der Platte stecken bleiben.

Jetzt die Pins 1 und 3 mit einem Jumper √ľberbr√ľcken. Die ersten beiden Pins sind auf der Platine beschriftet. Der dritte ist dann wieder in der gleichen Reihe wie der erste.

Sind die beiden Pins √ľberbr√ľckt, erst den USB-Stecker anschlie√üen (auch am PC!) und dann den Stromstecker einstecken. Jetzt sollte der PC das Cypress AT2LP RC42-Ger√§t erkennen und man kann wie o.a. fortfahren. Ist die korrekte Kennung geflasht, Strom und USB abziehen, Jumper abziehen und die Platte wieder normal anschlie√üen.

Links